Transpersonale Kinesiologie

Die Persönlichkeit im Einklang mit der Seele.

pferde
Der Mensch ist mehr als seine Persönlichkeit - sein Körper, seine Gefühle und seine Gedanken. Wir sind verbunden mit einer weiteren Ebene außerhalb unserer Persönlichkeit, die den Sinn unserer Existenz kennt und die für uns eine Quelle der Inspiration und des Wissens bildet - unsere Seele. Die Transpersonale Kinesiologie bezieht diese vierte Ebene mit ein und nutzt zusätzlich die Prinzipien der Transpersonalen Psychologie.

Sie befasst sich auch mit den Gedankenformen und Glaubensmustern, die unseren Körper, unseren Geist und unsere Seele beeinflussen können. Die Balancen führen zur Ausrichtung zwischen Seele und Persönlichkeit, um bewusst den eigenen Lebensplan verwirklichen zu können.

Unser System: Die Ebenen

Der Mensch besteht im Modell der Bewusstseinsebenen aus einer physischen, emotionalen, mentalen und transpersonalen Ebene:

Die physische Ebene bezeichnet den Körper, die dichteste Form: Materie. Auf dieser Ebene empfinden wir Schmerzen und Traumata. Die emotionale Ebene bilden unsere Gefühle und Emotionen. Negative Emotionen bringen ein Ungleichgewicht und hemmen den freien Energiefluss. Die mentale Ebene steht für unsere Gedanken, Meinungen und Vorstellungen. Ist die mentale Ebene aus der Balance entsteht Verwirrung und Vernebelung.
Die transpersonale Ebene bildet das Höhere Selbst oder auch unsere Seele. Sie kennt unseren Lebensweg und weiß, welche Erfahrungen und Entwicklungsschritte wir machen müssen. Sie wird von uns als Intuition oder auch innere Stimme wahrgenommen. Sie begleitet uns in unserem Leben mit weisen Eingebungen, neutral, nicht bewertend und beurteilend. Ihr Ziel ist, Erfahrungen zu machen, sich weiter zu entwickeln, zu wachsen und zu reifen.

Das Zusammenspiel der Ebenen lässt sich am Beispiel eines Pferdegespanns verdeutlichen: Der Kutscher, die transpersonale Ebene, unsere Seele, kennt den Weg und hält die Zügel in der Hand. Sein Einfluss kann jedoch nicht wirken, wenn die drei Pferde (physische, emotionale, mentale Ebene) nicht auf ihn hören, nicht motiviert sind oder sich gar streiten. Lassen sich die Pferde vom Kutscher weise führen, kommt der Wagen in der richtigen Richtung voran.

Das Gleichgewicht der Ebenen zu unterstützen oder wieder herzustellen ist das Ziel der Transpersonalen Kinesiologie.