Transformationskinesiologie

Leben in geistiger Freiheit.

Transformation durch Kinesiologie wurde von Grethe Fremming und Rolf Havsboel seit Anfang der 1980er Jahre entwickelt. Es steht für ein spirituelles Kinesiologie-Programm, welches tiefere Bewusstseinsprozesse in Gang setzt. Wenn wir uns auf diesen Prozess einlassen, erlangen wir ein tieferes Verständnis für die Qualitäten des Neuen Zeitalters indem es um Selbsterkenntnis und den Wandel des menschlichen Bewusstseins für ein besseres Miteinander geht.

Mehr Seelenbewusstsein entwickeln.

In den Balancen werden Energieblockaden auf physischer, emotionaler, mentaler und feinstofflicher Ebene (Aura, Chakra) aufgespürt und abgebaut. Es geht darum körperliche Traumata zu lösen, negative emotionale Programmierungen zu entlarven, begrenzende Glaubensmuster zu verändern, Erfahrungen aus der Vergangenheit zu klären und Innere Führung anzunehmen. So können wir bewusst unser Verständnis für die Einflüsse auf unseren feinstofflichen Körper vertiefen und somit klarer unsere innersten Potentiale entfalten.

TK-Balancen sind vor allem für Menschen interessant, die bereit sind, ihre Blockaden auf allen Ebenen anzuschauen und abzubauen, um mehr über sich und die großen Lebensfragen zu erfahren, das eigene Leben konstruktiv mitzugestalten und letztendlich mehr Seelenbewusstsein zu entwickeln.

Das Ziel der Transformationskinesiologie ist, die eigenen Ziele von höchstmöglicher Ebene aus zu formulieren und die tatsächlichen kreativen Potentiale für ein Leben in geistiger Freiheit zu entdecken.